Vodafone MediaPlug : Für 7.99 Euro ein absolutes Muss

. Easy setup, good connection, working nice with windows media player as server or as a renderer. Combination with foobar is even better, can play streams.

Ich habe bestimmt schon 4 oder 5 dlna clients ausprobiert und alle am nächsten oder übernächsten tag wieder zurückgeschickt. Der mediaplug hingegen funktioniert wunderbar – wenn man es geschafft hat ihn in ein existierendes geschütztes wlan zu bekommen (der mediaplug baut ein eigenes wpa-geschütztes netzwerk auf, dort muss man mit einem anderen rechner reinkommen um ihm dann das endgültige netzwerk beizubiegen, was bei mir mit einem chrome browser erst dann funktioniert hat als ich den notebook gleichzeitig über kabel eine internet-verbindung hatte). Aber dann: alles wunderbar, der mediaplug wird von windows 7 und 8, sowie den verschiedenen android dlna controlern (beam und bubleupnp) gefunden. Der klang ist gut vor allem frei von abbrüchen und aussettzern, das gerät selbst zirpt oder fiept nicht. Ich habe inzwischen drei von diesen dingern – das sagt wohl alles.

Vodafone MediaPlug

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Musik einfach von Ihrem Smartphone oder PC zu Ihrer Musikanlage via WLAN übertragen
  • Festplatte oder USB-Stick direkt an den MediaPlug anschließen
  • Vodafone Media Manager PC Software zur Musikübetragung inklusive
  • Einfache Installation, Plug & Play
  • Funktioniert mit jedem beliebigen WLAN Netzwerk

Bis auf das brummen im leerlauf bin ich absolut zufrieden. Das brummen hört auf, sobald der plug ein lied zugewiesen bekommt.

Vodafone MediaPlug : Schon länger träumte ich davon, musik von meinem mediaserver (fritzbox 7390 mit angehängter 1 tb usb-platte) zur stereoanlage streamen zu können. Mit dem mediaplug klappt das nun. Als upnp-controller verwende ich die kostenlose android-app upnplay auf meinem smartphone und unserem galaxy-tab. Der preis für den media-plug ist zwar auch mit 29,- recht hoch (für 20 euro mehr gibt es einen ausgewachsenen wlan-repeater mit ähnlichen funktionen, und der ungefähr gleich teure medion life p83301 kann zusätzlich internet-radio), ist aber im vergleich zum völlig überzogenen vodafone-listenpreis (59,-) im rahmen des bezahlbaren. Leider stimmte die mac-adresse des gerätes nicht mit der im handbuch angegebenen überein, aber die anmeldung am wlan klappte auch mit dem wps-button.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Vodafone MediaPlug
Rating
5,0 of 5 stars, based on 5 reviews

One comment

  1. Meiner meinung nach genau die kleine, praktische lösung um als dlna-abspieler die mp3s von meinem nas abzuspielen – was ich eigentlich schon länger gesucht habe. Alle anderen alternativen (apple, sonos und co. ) sind für diesen zweck überdimensiomiert, und meiner meinung völlig überteuert. Inbetriebnahme nach anleitung war wirklich einfach (auch ohne wps). Nun bediene ich das teil von meinem android-handy mittels “bubbleupnp”-app. Unauffällig (kann ich in dem szenario nicht besser beurteilen). Datenblatt soll bei 6 w liegen (also 10 euro im jahr, wenn man es nie rauszieht)ist mir also eigentlich unverständlich warum das gerät, dass wohl im letzten jahr auf dem markt kam, ein flopp war; ich finde, es ist das geld mehr als wert. Update:problem beim ändern der lautstärke :kann es zwar momentan nicht mit einer anderen app testen, aber zum betrieb mit ‘bubblepnp upnp’ unter android kann ich sagen, dass man die lautstärke zwar einstellen kann, aber nach einer weile vergisst der mediaplug den eingestellten wert, was dann zum problem wird wenn man erneut auf lautstärke + oder – seines smartphones drückt.
    1. Meiner meinung nach genau die kleine, praktische lösung um als dlna-abspieler die mp3s von meinem nas abzuspielen – was ich eigentlich schon länger gesucht habe. Alle anderen alternativen (apple, sonos und co. ) sind für diesen zweck überdimensiomiert, und meiner meinung völlig überteuert. Inbetriebnahme nach anleitung war wirklich einfach (auch ohne wps). Nun bediene ich das teil von meinem android-handy mittels “bubbleupnp”-app. Unauffällig (kann ich in dem szenario nicht besser beurteilen). Datenblatt soll bei 6 w liegen (also 10 euro im jahr, wenn man es nie rauszieht)ist mir also eigentlich unverständlich warum das gerät, dass wohl im letzten jahr auf dem markt kam, ein flopp war; ich finde, es ist das geld mehr als wert. Update:problem beim ändern der lautstärke :kann es zwar momentan nicht mit einer anderen app testen, aber zum betrieb mit ‘bubblepnp upnp’ unter android kann ich sagen, dass man die lautstärke zwar einstellen kann, aber nach einer weile vergisst der mediaplug den eingestellten wert, was dann zum problem wird wenn man erneut auf lautstärke + oder – seines smartphones drückt.

Comments are closed.