Denon DNP-F109 Kompakt-Netzwerk-Player : Tut was er soll, mehr aber nicht

Verbindet sich schnell, klang im nas je nach auflösung sehr gut, nicht nur flac werden super aufgelöst, sondern auch “normale” mp3 songs klingen rein. Internetradio läuft konstant und zuverlässig – sehr gut aufgelöst.

Ich suchte einen netzwerkplayer/internetradio für meine ältere hifianlage. Anfangs durfte ich mit einem günstigeren gerät die nachteile erfahren, die da waren: kleines display, umständliche bedienung, keine bedienapp, unpräzise fernbedienung. Als es nach zwei wochen kaputtging, machte ich mich auf die suche nach einem brauchbaren gerät und fand das denon dnp-f109. Gerade mit dem sehr guten display ist es sein geld wert. Und das einrichten ging sehr einfach – wps funktioniert tatsächlich mit meiner fritzbox. Mit dem sehr gut lesbaren display blättert man leicht durch die internetradiolisten und die fernbedienung funktioniert schnell und exakt. Außerdem nutze ich es als mediaplayer für die alben, die auf dem fritzbox nas gespeichert sind. Auch hier ist die navigation durch die menüs sehr einfach und gut zu lesen. Zu guter letzt habe ich die original denon app auf mein android 4. Diese ist, wie auch in manchen rezensionen zu lesen ist, etwas spartanisch, aber das blättern in den listen ist sehr angenehm, während man auf dem sofa entspannt daliegt 😉 die freien apps erkennen das gerät allerdings nicht. Zweimal hat er bereits updates angezeigt, die ich auch geladen habe und es hat funktioniert, alle einstellungen wurden erhalten. Das dab+ (mit diesen niedrigen datenraten) vermisse ich nicht und ukw hat mein receiver sowieso. Das gerät ist außerdem recht schmal, was in meinem hifimöbel sehr nützlich ist (die cds stehen jetzt noch als deko daneben;-)insgesamt ist das m. Der beste netzwerkplayer, vor allem durch seine gut ausgeführte bedienungsmöglichkeit, er ist seinen preis wert.

Ich benutze den dnp-f109 meist nur zum empfang von internetradio. Die denon app zur steuerung ist meeega langsam und frickelig, aber immer noch besser als die bedienung von hand.

Denon DNP-F109 Kompakt-Netzwerk-Player (Internetradio, DLNA, AirPlay, App Steuerung, USB) schwarz : Nachdem mein terratec noxon 2 nach sieben jahren dauerbetrieb leider gestorben ist, mußte ich mich auf die suche nach einer alternative machen; internetradios als fertiges consumer-produkt gibt es ja inzwischen mehrere dutzend auf dem markt. Leider mußte ich aber feststellen, daß offensichtlich so gut wie alle hersteller das gleiche modul verbauen: fast alle internetradios am markt haben exakt das schwachbrüstige vierzeilige text-display, das mich schon von anfang an bei meinem noxon-2 genervt hatte. Die menüs sehen überall reichlich gleich aus; das läßt darauf schließen, daß alle hersteller das gleiche grundmodul verbauen und eben nur unterschiedliche gehäuse bzw. Unterschiedliche zusatzfunktionen (ukw-radio, dab/dab+) außenherum bauen – d. Im verlauf von 7 jahren hat sich an dieser technik nichts wesentliches geändert. 7 jahre, das sind in der schnellebigen it-welt Äonen. Da hätte ich schon etliche neuerungen erwartetwas ich von einem internetradio erwartet hatte, war ein anständiges display (touch muß ich nicht haben, da würde ich mich nur versucht sehen, ständig zu putzen) – ein display, das man auch von der couch aus ohne fernglas lesen kann. Weiterhin, daß man usb-geräte (sticks, festplatten) anschließen und davon mp3s spielen kann. Im idealfall, daß ich auch mp3s von meinem nas aus spielen kann – entweder über nfs oder samba oder über einen multimedia-server wie twonkymedia (bessere nas wie z. Die von qnap liefern so etwas mit – das läuft dann direkt auf dem nas ohne zusätzlichen pc). Und ein anständiges gehäuse, das nicht mit billigstem plastik aus der hifi-landschaft heraussticht, darf es auch sein. Und wo wir schon so schön am spinnen sind, möchte ich das ganze auch von meinem android-smartphone aus steuern: zumindest senderauswahl und auswahl von mp3s. All das liefert dieses denon dnp-f109 – meiner meinung nach in perfektion.

Den netzwerkplayer denon dnp-f109 habe ich aus den warehouse deals ausgesucht und bin überrascht, dass außer ein paar fingerabdrücken und einem laienhaft verklebten karton, keine kratzer oder sonstige schäden am gerät vorhanden sind. Der denon dnp-f109 wurde schließlich als gebraucht angeboten. Der anschluss erfolgte per chinchkabel an den verstärker und das netzwerk war schnell eingerichtet. Die erkennung meines netzwerks erfolgte in unter einer minute. Wpa2 findet und verarbeitet der denon bisher einwandfrei. Ein firmwareupdate war nicht notwendig. Das hatte bereits jemand anderes vor mir durchgeführt. Dann habe ich testweise flac dateien per usb stick eingespielt und mich über den sauberen klang des netzwerkplayers gefreut. “gott sei dank, kein fehlkauf”, ging mir durch den kopf. Mp3 und flac dateien vom windowsrechner, die im netzwerk freigegeben wurden, erkennt der denon und spielt diese ebenfalls sauber ab.

Den denon dnp-f109 betreibe ich mit dem dra-f109 und kef q1 boxen. Über das denon duo hatte ich einen bericht in der zeitung hifi digital gelesen. Ich war schon lange auf der suche nach einem kleinen receiver mit digitalen eingängen. Zwischenzeitlich hatte ich mir fürs arbeitszimmer eine nubert a10 zugelegt, die ich via airplay und einer airport express ansteuere. Daraufhin überlegte ich im wohnzimmer meine kef q1 boxen gegen nupro a20 zu tauschen und ganz auf receiver zu verzichten. Da ich die kef q1 doch wesentlich ansprechender finde als die nupros habe ich mich doch für eine andere lösung entschieden. Erst kaufte ich bei amazon den receiver denon dra-f109. Dabei stellte ich fest, dass ich den dra sehr laut einstellen mußte, wenn ich vom iphone über die apple tv3 musik streamte. Wenn ich aus itunes match musik gestreamt habe , hatte ich das problem, dass ich keine lautstärkeregelung übers iphone nutzen konnte, aber ich die qualität wieder wesentlich besser fand. Die lautstärke konnte ich auch wesentlich leiser einstellen am dra, als wenn ich übers iphone gestreamt habe. Perfekt war das allerdings nicht. Also kaufte ich über warehouse deals den dnp-f109. Ausgepackt, schnellinstallation durchgeführt, doch freude kam nicht auf. Übers iphone konnte ich zwar den dnp starten, der dra blieb aber aus.

In ergänzung zu den beiden anderen f109-komponenten (verstärker und cd-player) erwarb ich nun den netzwerkplayer. Ausschlag gaben hierzu das internetradio sowie die airplay-möglichkeit. Die lieferung erfolgte – wie immer – über nacht direkt von amazon. Aber diesen luxus bin ich schon fast gewohnt :-)zum lieferumfang gehörten: koaxialkabel (digital), verbindungskabel für remote-zugriff vom verstärker aus (damit kann man alle f109-elemente über die große denon-fernbedienung steuern), anleitung und cd (pdfs), kleine fernbedienungdie installation war absolut kinderleicht (auch die integration ins wlan war mehr als selbst erklärend). Nach 5 minuten konnte ich dann die ersten internettitel hören, auch airplay war sofort startklar. Somit war die erste hürde genommen. Als nächstes lud ich mir die denon-app auf mein ipad (2) und versuchte mich mit der steuerung über das pad. Auch hier alles kinderleicht und sofort verwendbar. Sehr gut – natürlich muss die internetquelle auch entsprechendes hergeben. Überraschend gut fiel der klang bei klassik radio movie aus – hier kannte ich bislang nur eher schlechte empfangsqualität. Vielleicht möbelt der denon da noch etwas den klang auf (wie immer das gehen soll). Dlna konnte ich nicht testen, aber damit beschäftige ich mich demnächst auch einmal. Fazit: der netzwerkplayer ist m.

Klasse player: lässt sich sehr einfach installieren und wahlweise per wlan oder lan ist netz hängen (bei lan gibts naturgemäß auch keine aussetzer ;-). Firmware–update läuft rund (danke für den reset-hinweis in den anderen bewertungen), klangqualität und bedienkomfort sind überragend.

Halloalso1: die rezensionen zu dem netzwerkplayer sind an vielfältigkeit kaum zu überbieten, von 5 sterne top zufrieden bis 1 stern schwer enttäuscht alles dabei–>selbst ein bild machen hilftzu dem gerät:lieferung erfolgte schnell und unkompliziert. Auspacken, anschließen (verstärker und cd-player aus der denon f109 reihe), konfigurieren, geht. Nachdem ein update verfügbar war, wollte ich gierig wie ich bin natürlich den aktuellsten firmwarestand. Also das war echt ein kampf, die anlage wieder lauffähig zu bekommen. Langer rede kurzer sinn: sämtliche versuche, das gerät aus einm firmwareupdate-fehler zu resetten sind gescheitert (sowohl die möglichkeit via vorgang aus der bedienungsanleitung als auch vorgang der in einer rezension weiter unten beschrieben wurde). Erst nachem ich mehmals aus- und eingeschaltet, und zum teil bewusst die internetverbindung unterbrochen habe, wurde das update vollständig geladen und die anlage funktionierte wieder. Echt mühsam, ich war kurz davor, das gerät zurückzuschicken. Fazit: firmwareupdate nur wenn es unbedingt notwendig ist, ansonsten tunlichst vermeiden. Zum rest der anlage muss ich sagen, das sie bis auf das update meine erwartungen voll erfüllt. Das display ist nicht all zu groß, das ist aber ja aus den rezensionen bzw. Dagegen funktioniert die bedienung mit der remote-app hervorragend. Sowohl vom ipad aus als auch mit dem samsung-handy (auch ein kleineres samsung packt die remote-app ohne probleme).

Summary
Review Date
Reviewed Item
Denon DNP-F109 Kompakt-Netzwerk-Player (Internetradio, DLNA, AirPlay, App Steuerung, USB) schwarz
Rating
2,3 of 5 stars, based on 67 reviews